Download Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften und der by Professor Dr. Edmund O. von Lippmann (auth.) PDF

By Professor Dr. Edmund O. von Lippmann (auth.)

Show description

Read or Download Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik PDF

Similar german_7 books

Die Vergleichsgebühr

In diesem Kursband geht es um ein weiteres Thema, das sowohl in der Praxis als auch in der Prüfung immer wieder beherrscht werden muss - die Vergleichsgebühr: Wie rechnet guy einen Prozessvergleich ab, wie einen Vergleich außerhalb des Gerichtsverfahrens? Wann entsteht überhaupt die Vergleichsgebühr und wann nicht?

Vermögensverwaltung mit Fondspicking

Volker Andres und Christoph Heuft sind gelernte Bankkaufleute und studierten an der Fachhochschule Koblenz Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Finanzierung, Controlling, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung.

Unternehmensführungslehre: Einführung, Entscheidungslogik, Soziale Komponenten

In diesem Lehrbuch werden sowohl sachbezogene als auch personelle Probleme der Unternehmensführung behandelt. Die einzelnen Kapitel beginnen mit Lernzielbeschreibungen, die in die einzelnen Teilbereiche einführen, und enthalten einen bereichsbezogenen Fragenkatalog. Dazu werden keine fertigen Antworten angeboten, sondern Seitenhinweise zur Beantwortung der Fragen gegeben.

Additional resources for Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik

Example text

Chen Erde" entgPilCn, sueht den Nanll'n der Chemic von "Chymeia" aiJzuleiten (in einer vi)llig hypothetisehen Bedeutung "Misehung'", "geheimcr Kunst der Mischung", namlich von Feuer und Wasser), und greift nebenbei wieder auf eine ehemalige Konjektur BRUGSCHS zuriiek (der den CHIM des uralten agyptischen "Totcnbuches" dem hellellistischen PAN gleichsetzte). Hinsichtlich dcl' unel'klarlichen Jahreszeit fur die "Taricheia" sci hier daran erinnert, daB ihr Beginn mit dem der kiihlenden, Etesien genannten Winde zusammenfallt, daher denn der "Stein der Weisen" auch dcn Namen des "etesischen Steines" fiihrt.

DEMOKRITOS, die "eine oberflachliche Kenntnis" der Alchemie sowie der gnostischen Betrachtungen iiber "Natur der Stoffe" u. dgl. zeigen 4); sie kamen " offen bar " so zustande, "daB der technische Inhalt aus dem religiosen (allegorischen und sym· bolischen) Stoff herausgezogen" und dem DEMOKRITOS beigelegt wurde, wei I er wegen praktischen und technischen Wissens beriihmt war 5). DaB religio8e Leben, das "einmal die Rezepte zu Predigten machte", erlosch so, und die "Rezepte wurden zur Hauptl-mche" 6).

Ll) 34, 219. 12) 24. 13) Deckname? 14) 40. 15) 31. 16) 38, 228. 17) 35, 36. 18) 34. -------- I. Chemische Papyri des 3. Jahrhundertes. 23 Kaltfiirbung mit goldgHinzender Bleigliitte 1 ) nehst Kalk und etwas Alkanna 2 ). v{}eW; (Waid, Indigo) mit Harn in cineI' groBen Kufe vorsiehtig uml unter stetem l{,iihrell, l-ltellt die allmiihlieh abgekiihlte Mal-lse drei Tagp lang ill die HOIlIW und arbeitet Hie dahei regelmaBig gut um; einen geharigen Anteil laBt man weitere cIrei Tage mit Seifenwurzel brodeln, farbt dann die Wolle an, setzt hierauf noeh Orseille ZU, farbt fertig und wiederholt dies friih und abends, also taglich zweimal, so lange bis die Farbbriihe erschopft ist 3).

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 48 votes